tische

tische

Wir produzieren ausschliesslich Massivholztische aus regional gewachsenen Hölzern. Unser umfangreiches Holzlager ermöglicht es uns, jeweils einen geeigneten Stamm für Ihren Tisch heraus zu suchen.

Das Holz für die Tischblätter wird von uns persönlich ausgewählt, gehobelt und verleimt. Jeder Tisch hat auf der Unterseite das eingeprägte Moebellaborlogo und eine Seriennummer.

Auf den folgenden Seiten präsentieren wir Ihnen unsere persönlichen Favoriten, die sich im Verlaufe der vergangenen 15 Jahre bewährt haben. Wir empfehlen zu jedem Modell passende Proportionen und ein stimmiges Holzbild (Textur). Verlassen Sie sich auf unsere Erfahrung oder äussern Sie eigene Wünsche.

Möchten Sie sich einen schnellen überblick über unsere Favoriten verschaffen, klicken Sie einfach auf den Sushi-Button rechts oben.

calvinisTisch

calvinisTisch

Das Modell calvinisTisch kann man unterdessen als unseren Klassiker bezeichnen. Es besticht durch seine Leichtigkeit und empfiehlt sich daher besonders bei Tischen im Bereich zwischen 1,60 und 2,20 m. Form und Materialstärke sind auf das Notwendige reduziert. Der Tisch enthält keine überflüssigen Details. Dennoch erkennt man die sorgfältige Verarbeitung an der durchlaufenden Maserung von der Platte in die Beine. Die abgeschrägte Stirnkante macht den Tisch nicht nur noch leichter, sie ergibt sich auch konstruktiv aus der Gehrungsverbindung.
 

calvinisTisch

calvinisTisch

Holzauswahl
Für das Modell calvinisTisch suchen wir in der Regel ein schlichtes, eher streifiges Holzbild aus. Dies betont die Längsrichtung, sowie die durchlaufende Maserung an den Beinen. Gerne arbeiten wir mit einem Kern-Splint-Spiel, insbesondere im Bereich des Überganges zum Bein.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Nussbaum (Schwarznuss)
180 | 82 | 74 cm
2880 Euro

calvinisTisch

calvinisTisch

Material
40 mm Massivholzplatte, 25 mm V2A Rohre gegen Verzug (unsichtbar im Tisch), 8 Buchezapfen, Weißleim.

Konstruktion
Das Modell calvinisTisch ist in der Gehrungsverbindung verzapft und verleimt und nicht demontierbar. Ansteckplatten sind möglich – die Konstruktion trägt nach unten nur 30 mm auf. Auf Wunsch ist das Modell auch mit gerader Kante erhältlich. Die Massivholzplatte wird durch unsichtbar eingelegte Edelstahlrohre am Verziehen gehindert.

nauTisch

nauTisch

Das Modell nauTisch funktioniert nach dem alten Prinzip des Schiffsbaus: Länge läuft. Wir empfehlen es ab 2,40 m.

Der Fuß besteht aus 4 mm Edelstahlblech in der Form eines Schiffsrumpfes gebogen. Die Platte ist mit 6 kaum sichtbaren Schrauben befestigt und lässt sich bei Bedarf demontieren.

Die Platte hat die klassisch elegante Form einer mathematischen Ellipse. Die Tischkante ist bis auf 10 mm abgeschrägt, was dem Tisch seine Leichtigkeit verleiht.

nauTisch

nauTisch

Holzauswahl
Für das Modell nautisch machen wir eine ganz spezielle Holzauswahl. Meist wird ein Stamm gesucht, der bereits eine natürliche Krümmung aufweist, um so der elliptischen Form gerecht zu werden. Eine Kreuzfuge bietet sich ebenfalls zur Gestaltung an.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Ulme
288 | 108 | 73 cm
5901 euro

nauTisch

nauTisch

Material
40 mm Massivholzplatte, 25 mm V2A Rohre gegen Verzug (unsichtbar im Tisch), 4 mm Edelstahlblech, Stahlgewichte, Bodenplatte Multiplex, 6 Schrauben M8, Weißleim.

Konstruktion
Das 4 mm starke V2A Blech des Tischfußes wird gebogen und an den Enden mit einem Rundstahl verschweißt und verschliffen, sodass ein fugenfreier, oben und unten offener Hohlkörper entsteht. An der Tischplatte sind Holzklötze mit Gewindemuffen befestigt, welche in den Hohlkörper von oben eintauchen und dann mit 6 Gewindeschrauben unmittelbar unter der Tischplatte fixiert werden. Der Tisch ist auf diese Weise leicht demontierbar. Am Boden sind Gewichte zur Kippstabilisierung und eine Grundplatte befestigt. Die Grundplatte ist mit Filz kaschiert, um ein Verrutschen des Tisches ohne Beschädigung des Fußbodens zu ermöglichen.

querulanTisch

querulanTisch

Das Modell querulanTisch ist unsere jüngste Entwicklung.
Die Tischbeine verlaufen in einem Spannungsbogen, der sich zum Fußpunkt hin auf ein Minimum verjüngt.
Das Tischmodell ist wie unser klassisches Modell UT 1 ein Querholztisch. Er zeichnet sich durch ein auffallend geringes Gewicht aus.

querulanTisch

querulanTisch

Holzauswahl
Die Holzauswahl bei diesem Tischmodell wird durch zwei Besonderheiten gekennzeichnet.
Weil es sich um einen Querholztisch handelt, können wir uns von den eingeschliffenen Sehgewohnheiten, den klassischen Symmetrieachsen, Kreuzspiegelungen und Fladerbildern befreien und in neuen Gestaltungskategorien denken. Verlaufende Reihungen, gegeneinander laufende Streifen, paarweise Spiegelungen wie bei unseren Sideboards oder auch mäandernde Holzbilder bieten sich an.

querulanTisch

querulanTisch

Material
20 mm Massivholzplatte quer verleimt, Tischbeine aus 30 mm Räuchereiche massiv, 4 Gewindestangen, 8 Schraubhülsen, 2 Verbindungsfedern aus Kunstschiefer, 12 Buchezapfen.

Konstruktion
Die Tischbeine mit Längszargen aus Räuchereiche sind auf Gehrung verzapft und verleimt.
Die Querholzplatte und die beiden Querzargen werden in die Längszargen eingesteckt, die Gewindestangen durchgeschoben und dann wird der Tisch mit den 8 Hülsenmuttern verschraubt. Der Tisch ist statisch so ausgelegt, dass er ein Minimum an Gewicht mit einem Maximum an Stabilität verbindet. Hierfür sorgt zum einen die Querholzverleimung – durch die kurze Spannweite kann dünneres Holz gewählt werden – und zum anderen die Verjüngung der Beine und Längszarge an den statisch nicht relevanten Enden.
 

Anleitung und Schlüssel für die Selbstmontage liegen bei.

florisTisch

florisTisch

Das Modell florisTisch ist eines von zwei Modellen in unserem Angebot, bei dem die orthogonale, sachliche Tischform aufgebrochen ist zugunsten einer dezent organischen Formensprache. Die Beine laufen in schlichten Spannungsbögen unter die Platte. Die Materialstärke nimmt dort zu, wo sie benötigt wird: In den Ecken, in denen die Scherkräfte bei Belastung aufgenommen werden. 

Seinen Namen erhielt der Tisch nicht nur, weil er die Andeutung einer organischen Form aufweist. Tatsächlich habe ich den Prototypen 2006 für eine Floristin gefertigt.

Nur bei uns erhalten Sie das Original.

 

florisTisch

florisTisch

Holzauswahl
Wenn die Holzart es zulässt, suchen wir nach einem Stamm, der im Bereich der Gabelung oder des Wurzelansatzes Verwirbelungen aufweist. Auf diese Weise lässt sich das Organische der Formgebung in den Ecken betonen. Beliebt ist hier der europäische Nussbaum, der wegen seiner schönen ‘Pyramiden’  gerne möglichst weit oben gekappt wird. Auch die Masereiche – eine Rarität die wir derzeit auf Lager haben – bietet sich für den florisTisch an. Ebenso eignen sich geriegelte oder wimmrige Hölzer besonders für dieses Tischmodell.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Asteiche (Masereiche)
240 | 92 | 75 cm
4350 Euro

florisTisch

florisTisch

Material
40 mm Massivholzplatte verleimt, V2A Rohre gegen Verzug (nicht sichtbar), 4 Schrauben M8, 4 Gewindemuffen M8.

Konstruktion
Auch wenn – je nach Holzauswahl – das Tischbein in die Platte überzugehen scheint, ist es unter die Platte geschraubt. So lässt sich der Tisch leicht durch das Lösen von 4 Schrauben demontieren.

Die Schraubverbindung hat sich für untergeschraubte Beine als die stabilste erwiesen. Zudem lässt sich die Schraube leicht nachziehen, sollte es beim Transport einmal zu einer unsachgemäßen Hebeleinwirkung auf das Tischbein kommen.

Auch dieses Tischmodell ist mit 25 mm Edelstahlrohren gegen Verzug gesichert.

Der Tisch lässt sich mit Ansteckplatten verlängern. Die dafür benötigte Konstruktion trägt nach unten nur 30 mm auf.

kontrafakTisch

kontrafakTisch

Dieses klassische und populäre Tischmodell haben wir perfektioniert. Anstelle eines Komplettgestelles mit Mittelsteg befinden sich unter unserer Tischplatte tatsächlich nur zwei senkrechte Bleche. Die gesamte Konstruktion ist unsichtbar in die Tischplatte hinein verlegt. Da es sich bei den Verbindungen nur um Verschraubungen handelt, können wir das Tischmodell statt mit Stahlplatten auch mit Glasplatten realisieren. Auch ein Durchstossen der Stahl- (oder Glas-) Platten durch die Tischplatte, sodass diese sich als Linie auf der Oberfläche abzeichnen, ist möglich.

kontrafakTisch

kontrafakTisch

Holzauswahl
Die frei schwebende, klassisch proportionierte Platte gibt uns freie Hand in der Holzauswahl.

Hier bieten sich wilde, lebhafte Maserungen mit ausgesprochen dekorativen Zeichnungen ebenso an wie eine schlichte Streifigkeit der Maserung, die gegebenenfalls durch die oben austretenden Kanten der Stahl- oder Glasplatten gebrochen wird.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Kirschbaum
245 | 95 | 74 cm
3940 Euro

kontrafakTisch

kontrafakTisch

Material
40 mm Massivholzplatte verleimt, 2 Stahl- oder Glasplatten 10 bzw 15 mm, 2 Winkel 50 | 25 | 5, 12 Schrauben M6, 6 Gewindemuffen M6.

Konstruktion
2 Stahlplatten (oder Glasplatten) werden mittels Winkeln mit der Tischplatte verschraubt. Die Winkel verlaufen quer zur Maserung und sind in die Tischplatte eingelassen. Sie gewährleisten zugleich, dass die Massivholzplatte sich nicht werfen oder verziehen kann.

sokraTisch

sokraTisch

Bei dieser, im Grunde sehr strengen Tischform, treten die L-förmigen Beine in einen eigenwilligen Dialog mit den L-förmigen Tischhälften. Während das L der Beine – aus der Logik der Konstruktion heraus – nach aussen gekehrt ist, umschliesst das Zargen-L das Tischblatt-L, sodass optisch ein Kasten entsteht. Der Tisch wirkt massiv und leicht zugleich. 

Die Mittelfuge des Tisches ist konstruktiv bedingt, da die Massivholzteile noch arbeiten können, während der Stahl in seiner Breite konstant bleibt. So ist im Winter, während der Heizperiode, die Mittelfuge etwas breiter, während man an schwülen Sommerabenden nicht einmal den kleinen Finger dazwischen bekommt.

 

 

sokraTisch

sokraTisch

Holzauswahl
Die Mittelfuge lädt bei diesem Tisch zu gespiegelten Bildern ein. Das Spiel mit Kern und Splint bietet sich an, wo die Holzart dies ermöglicht, denn gerade die auf Gehrung gearbeitete L-Form der Platte lässt eine über die Kante herunterlaufende Kern-Splint-Grenze reizvoll erscheinen. Aber auch klare, streng streifige Holzmaserungen, die sich zwischen den beiden Stahlbügeln aufspannen, passen zu diesem sachlichen Tischmodell.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Ahorn
254 | 85 | 76 cm

sokraTisch

sokraTisch

Material
Massivholz, 20–30 mm auf Gehrung gearbeitet
L-Profil aus warm gewalztem Stahl 70 | 50 | 7 cm
16 Schrauben M6. 16 "Rampamuffen" M6

Konstruktion
2 L-Profile sind auf Gehrung zu einem U zusammengeschweißt. Die beiden ebenfalls auf Gehrung zu einem L verleimten Holzplatten, liegen in diesem U und werden von unten mit lösbaren Gewindeschrauben befestigt. So ist der Tisch jederzeit demontabel.

 

magmaTisch

magmaTisch

Das Modell magmaTisch besticht durch seine reduzierte Formgebung. Im Idealfall ist der Tisch aus einem einzigen breiten Brett gefertigt. Das Modell eignet sich besonders für schmale halbhohe Tische mit Barhockern, aber auch als schreibTisch und normaler Esstisch. 

Schmal und lang, zweireihig bestuhlt, kommt er besonders gut zur Geltung. Die Stirnenden entfallen als Sitzplätze.

magmaTisch

magmaTisch

Holzauswahl
Für den magmaTisch suchen wir ausreichend lange Stämme, damit die Holzmaserung über beide Beine und die Tischplatte entlang  durchlaufen kann. In Ausnahmefällen ist es allerdings auch möglich das Holzbild an den Ecken zu 'spiegeln', dadurch sind Stämme in Länge der Tischplatten ausreichend.

Die Maserung wählen wir gerne streifig oder mit langezogenem markanten Kern, um das durchlaufende Holzbild zu betonen.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Elsbeere mit Kern (gedämpft)
250 | 90 | 75 cm
4543 Euro

magmaTisch

magmaTisch

Material
30–50 mm Massivholzplatte, Holzzapfen, Leim

Konstruktion
Der Tisch ist in den Ecken auf Gehrung gearbeitet und verzapft und verleimt. Weiter nichts.

P2195400.jpg
kulTisch

kulTisch

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Hainbuche
227 | 94 | 75 cm

P2195405.jpg
askeTisch

askeTisch

Das Modell askeTisch ist ein ganz schlichter Klassiker. Durch seine leichte Bauweise in Kombination mit der zurückversetzten Zarge, welche die Tischplatte schweben lässt, eignet er sich auch gut für kleinere Tische. Er ist in den Varianten Edelstahl und Schwarzstahl erhältlich. 60–240 cm Länge.

askeTisch

askeTisch

Holzauswahl
Die leicht schwebende Platte gibt einem freie Hand bei der Holzauswahl. Gerne bauen wir diesen Tisch, den die Aura zeitloser Eleganz umgibt, in schlanken Proportionen mit streifiger Maserung. Auch ein zart gewimmertes oder gleichmäßig geriegeltes Holzbild ist geeignet. Allzu rustikale Holzbilder, die an aufgetrennte Baumstämme im Wald erinnern, sind bei diesem modernen Klassiker zu vermeiden.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Elsbeere
Tisch
180 | 70 | 74 cm
2580 Euro
Bank
155 | 35 | 42 cm
1190 Euro

askeTisch

askeTisch

Material
V2A- oder Schwarzstahl-Rohr 30 x 30 x 3 mm
Massivholzplatte 24–30 mm
ca. 12 Abstandshalter Aluminium oder Kunststoff
ca. 12 Holzschrauben

Konstruktion
Das verschweißte Stahlgestell wird auf Gehrung verschliffen (V2A) oder auf Sicht geschweißt (Schwarzstahl). Die Längszargen sind zurückversetzt und geben dem Tisch sein leichtes Aussehen.
Die Tischplatte wird mit 10 oder 15 mm Abstandhaltern auf dem Gestell verschraubt.

UT1

UT1

Mit dem Modell UT1 begann unsere Spezialisierung auf Tische.

Es verknüpft Elemente traditioneller Rahmenbauweise mit der moderner Formensprache des Stahlrohrmöbels. Die massiven Lamellen der Tischplatte sind in ein U-Profil eingelegt, sodass das Holz arbeiten kann, ohne sich zu verziehen. Diesem Zweck dienen auch die beiden Dehnfugen in der Platte.

UT1

UT1

Holzauswahl
Das rohe, schwarze Stahlprofil fasst die Edelholzeinlagen wie ein edles Schmuckstück. Hier haben wir die Möglichkeit sehr dekoratives, aussergewöhnliche Holz einzusetzen. Dank der Querholzkonstruktion können wir auch seltene Hölzer verwenden, die nur in geringen Längen vorliegen, wie Apfel, Zwetschge, Essigbaum etc.

Die Querholzkonstruktion eröffnet darüber hinaus die Option, die Hölzer paarweise zu spiegeln, zu reihen oder nach anderen Kriterien zu sortieren. Die traditionelle Holzoptik lässt sich so aufbrechen.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Apfel
85 | 57 | 90 cm
2107 Euro

UT1

UT1

Material
Massivholz 30 mm, 4 Gewindestangen, 8 Muttern, Leim

Konstruktion
Massivholzlamellen sind in zwei U-Profile eingelegt. Diese werden mittels unsichtbar in der Platte verlegte Gewindestangen zusammengehalten. 

monumentalisTisch

monumentalisTisch

Der monumentalisTisch besticht durch seine massive, 8–10cm starke Tischplatte (aufgedoppelt), die auf einem nur 30 cm breiten Edelstahlbügel zu schweben scheint. Mit seiner weit ausladenden Geste lädt er ein Platz zu nehmen und gewährt auch bei 'Überbelegung' Allen eine optimale Beinfreiheit.

Im Fuß des Tisches befinden sich Gewichte, welche die Kippstabilität gewährleisten.

monumentalisTisch

monumentalisTisch

Holzauswahl
Der 'monumentalisTisch' lässt sich ab einer Länge von 3 m realisieren (abgebildeter Tisch 4,60 m). Hier bietet sich eine Tischplatte aus vier Elementen mit Kreuzfuge an. Gerade die Pyramiden bei Nussbäumen sind hier sehr reizvoll. Aber auch eine Masereiche, ein wilder Birnbaum oder ein Apfel können zu sehr interessanten Holzbildern führen.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Nussbaum (Schwarznuss)
460 | 107 | 74
18124 Euro

monumentalisTisch

monumentalisTisch

Konstruktion
Die Konstruktion des monumentalisTisch ist eine echte Herausforderung für unsere Metallbauer. Das langezogene U ist auf Gehrung verschweißt und verschliffen. Im Inneren befinden sich die Halterung für die Gewichte zur Gewährleistung der Kippstabilität.

kubisTisch

kubisTisch

Der kubisTisch umschreibt den kubischen Raum, den ein Tisch nun einmal einnimmt, in idealer Weise: An allen Raumkanten ist das Holz mit durchlaufender Maserung auf Gehrung gearbeitet. Hier treffen abstrakte Konzeption und handwerkliche Perfektion aufeinander. 2–4 m Länge.
Auf Wunsch ist das Modell auch metallfrei mit Gradleisten erhältlich.

Holzauswahl
Zur Betonung der einfachen Konstruktion wählen wir in der Regel eine schlichte, eher streifige Maserung aus. Gerne spielen wir dabei mit Kern-Splint-Wechseln, um die ringsum durchlaufende Maserung zu betonen.

kubisTisch

kubisTisch

Material
40 mm Massivholz
Weissleim
6–8 Schrauben

Konstruktion
Man denke sich ein Pappmodell: Diesen Tisch kann man aus einem Stück Pappe ausschneiden und durch blosses Umklappen erhält man das fertige Tischmodell. Überall wo die Pappe umgefaltet wird, verleimen wir eine Gehrung mit durchlaufender Maserung.
Nur damit das Holz sich nicht verziehen kann, befestigen wir im Hohlraum unter der Platte zwei Leisten, welche die Tischplatte gerade halten.
Entsprechend dieser Konstruktionsidee läuft die Maserung des Tisches in jeder Hinsicht durch. Bei der Herstellung legen wir die Hölzer auf dem Boden aus, sodass der Tisch wie eine abgezogene Tierhaut da liegt. Dann wird jedes Stück genau bezeichnet, bevor es gehobelt, auf Gehrung geschnitten, geschliffen und verzapft wird. Dann leimen wir die Einzelteile entsprechend den Bezeichnungen zusammen.

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Nussbaum (Schwarznuss) mit Splint
220 | 90 | 74 cm
5002 Euro

protestanTisch

protestanTisch

Maße und Holzart des abgebildeten Tisches
Holzart Nussbaum (Walnuss)
220 | 94 | 76 cm

4360,- Euro

protestanTisch

protestanTisch

protestanTisch

protestanTisch